DGMSR Rheuma-Day: Intensivkurs zur Bildgebung rheumatischer Erkrankungen

Erstmals veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für muskuloskelettale Radiologie e. V. (DGMSR) den „Rheuma-Day“ speziell für Radiologinnen und Radiologen – mit einem praxisnahen Intensivkurs am 24. März 2023 in Berlin.

Über 400 entzündliche und nicht-entzündliche Erkrankungen stecken hinter dem Begriff „Rheuma“. Die jeweiligen Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises zu unterscheiden und in der klinischen Praxis zu erkennen, kann daher zur Herausforderung werden. Bis die Diagnose feststeht, verstreicht häufig viel Zeit. Dabei kann ein verzögerter Behandlungsbeginn zu irreversiblen Schäden und Funktionseinbußen der Gelenke führen.

Die vielen Gesichter von Rheuma

So vielgestaltig die rheumatischen Erkrankungen auch ausfallen, schubweise Schmerzen und Funktionsstörungen des Bewegungsapparates sind ihnen gemeinsam. Zu den entzündlich rheumatischen Erkrankungen zählen beispielsweise die Spondyloarthritiden und die rheumatoide Arthritis; unter nicht-entzündliches Rheuma fallen etwa degenerative Erkrankungen wie die Arthrosen sowie Kristallarthropathien wie Gicht und Pseudogicht, aber auch Weichteilrheumatismus und systemische Bindegewebs- und Gefäßerkrankungen gehören dazu.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit bis zur Diagnose

Meist lautet das Credo: Mit mehr als einem Augenpaar sieht man deutlich besser. Von der Anamnese über die Diagnose bis zum Behandlungsbeginn arbeiten medizinische Fachleute unterschiedlicher Disziplinen eng miteinander zusammen. Schließlich nimmt Rheuma keine Rücksicht auf Organgrenzen, sondern verlangt einen interdisziplinären Ansatz mit geschultem Blick.

Abbildung Rheuma-Day

Wer also den eigenen Blick für rheumatische Erkrankungen in der Bildgebung schulen und Fortbildungspunkte sammeln möchte, kann dies am 24. März 2023 in Berlin tun. Wir laden interessierte Radiologinnen und Radiologen zu einem ganztägigen Hands-on-Intensivkurs ein, der von der Berliner Ärztekammer mit 6 CME-Punkten bewertet wurde. Treffpunkt ist das Hotel Aquino unweit der Charité – Universitätsmedizin Berlin.

Vor Ort erwartet die Teilnehmenden ein Überblick über die neuesten Entwicklungen und Zukunftstechnologien in der Radiologie.

Kursprogramm Rheuma-Day: Vormittag

Außerdem bekommen die Teilnehmenden die Gelegenheit, praktische Fälle live mit Expertinnen, wie der Radiologin Dr. Katharina Ziegeler, und Experten, wie dem Rheumatologen Prof. Dr. Denis Poddubnyy, zu diskutieren.

Unsere BerlinCaseViewer App bildet den technischen Rahmen für ein interaktives, praxisnahes Kurs-Erlebnis. Zur Veranschaulichung, Diskussion und individuellen Bearbeitung stehen den Teilnehmenden aufbereitete Fälle aus unserer Sammlung auf iPads vor Ort zur Verfügung.

Hands-on-Intensivkurs an der Schnittstelle von Rheumatologie und Radiologie

Ziel des Workshops ist es, die pathologischen Veränderungen – vorwiegend, aber nicht nur am muskuloskelettalen Bewegungsapparat – rechtzeitig zu erkennen. So kann möglichst rasch eine persönlich geeignete Behandlungsstrategie entwickelt und umgesetzt werden. In der Rheumatologie kommen dabei immer häufiger Biologika zum Einsatz.

DGMSR Rheuma-Day

24. März 2023

9:00–18:15 Uhr | Berlin

Anmeldung:
DGMSR e.V.
Frau Yvonne Hollmer
E-Mail: info@dgmsr.de
www.dgmsr.de

Normalpreis: 150,00 €
Mitglieder DGMSR: 130,00 €
Veranstaltungsort:
Hotel Aquino
Hannoversche Straße 5b
10115 Berlin-Mitte
Sponsoring:
Die Veranstaltung wird unterstützt durch
Novartis Pharma GmbH
Bayer Healthcare GmbH

Sichere dir jetzt deinen Platz

BLEIB AUF DEM LAUFENDEN UND ABONNIERE UNSEREN NEWSLETTER.

Melde dich für Neuigkeiten und Sonderangebote an!

Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Weitere Einzelheiten findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dich auch interessieren

Beitrag teilen